Jul 19

20071216-IMG_6458web491x360Es freut mich, dass Sie mich hier besuchen. Sehen Sie sich einfach um, schauen Sie die Fotos an, hören Sie sich meine Gesangsbeispiele an und betrachten Sie meine Videos.

Sie dürfen natürlich gerne mit mir in Kontakt treten oder schreiben Sie einfach einen Kommentar zu meinem Internetauftritt.

Liebe Grüße

Ihre Jutta Hauber

 

23. Juni 2010:

„Es passiert nichts ohne Sinn im Leben“ oder „Es ist gut, so wie es ist“

Das war/ist einer der Leitgedanken unserer geliebten Jutta. Leider ist sie viel zu früh am 17.06.2010 im Alter von 23 Jahren und 5 Tagen aufgrund eines Lungenödems völlig überraschend und für uns nach wie vor unfassbar in Hamburg verstorben.

„Sie schlief auf Erden ein und ist im Himmel aufgewacht.“

Es ist uns ein sehr großer Trost, dass sie nicht leiden musste. Wir sind uns absolut sicher, dass es ihr dort, wo sie jetzt ist, sehr, sehr gut geht. Dieses Wissen hilft uns dabei, unseren immensen Trauerschmerz leichter zu bewältigen.

„Sie singt jetzt im Himmel.“

Wer möchte, kann gerne unter „Kommentar“ (auf dieser Seite direkt rechts oberhalb des Fotos von Jutta „Kommentar…“ anklicken und dann nach unten scrollen) seine Gedanken niederschreiben und seine Gefühle ausdrücken oder einfach auch nur lesen und in Gedanken bei uns sein. Dies hilft auch uns, über diese schwere Zeit besser hinwegzukommen.

Wir werden diese Internetseite aufrecht erhalten und auch ergänzen. Wer mag, kann gerne sehen und hören, wie Jutta war …

Fritz+Erika+Eva mit Paul
Daniel
und alle Angehörigen

P.S. Jutta wird in Hamburg eingeäschert. Bis dies und alle Formalitäten erfolgt sind und die Urne in ihr „Traumland Allgäu“ überführt ist, vergehen noch mindestens 10 – 12 Tage.  Voraussichtlicher Beerdigungstermin in Altstädten wird deshalb der 10. Juli sein.

 

 

25. Juni 2010:

Wir haben soeben vom Bestattungsinstitut erfahren, dass Jutta heute nachmittag um 14.00 Uhr in Hamburg eingeäschert wird.

Es kann also dabei bleiben:
Jutta wird am Samstag, 10. Juli 2010 um 14.00 Uhr in Altstädten beerdigt.

Wir danken allen für die herzliche Anteilnahme und den mannigfaltigen Zuspruch, den wir in diesen schweren Stunden erfahren dürfen.

 

27. Juni 2010:

allgaeutraumland491x295

„Allgäutraumland“ hat Jutta dieses Foto genannt. Es entstand am Montag Abend während eines Spaziergangs. Es ist das letzte Foto, das wir von ihr gemacht haben.

Wer möchte, darf gerne bei uns vorbeikommen; wir würden uns freuen.

 

28. Juni 2010:

Ernst Heckel und Thomas Schmidt (Musik) und Richard Bunting (Text) arbeiteten bereits an einem CD-Album, das Sie zusammen mit Jutta als Sängerin herausbringen wollten. Am Freitag Abend sang sie den ersten Titel probeweise ein: „Stay with me“ aus dem Album „Serious Songs“. Jutta war von Anfang an begeistert von diesem Titel.

„Stay with me“ aus dem Album „Serious Songs“

 

 

1. Juli 2010:

Auf Initiative von WIR18 erschien am 26. Juni 2010 in der örtlichen Tageszeitung ein Artikel über Jutta. Die Redaktion des Allgäuer Anzeigeblatts (Immenstadt) hat mir auf Nachfrage freundlicherweise die Zeitungsseite mit diesem Artikel zur Verfügung gestellt. Danke. (Zum Lesen einfach auf den link unterhalb klicken)

jutta zeitung 260610

 

 

3. Juli 2010:

 

Todesanzeige Allgäuer Anzeigeblatt 3. Juli 2010

Todesanzeige Allgäuer Anzeigeblatt 3. Juli 2010

todesanzeige jutta wir18

todesanzeige jutta freunde

 

6. Juli 2010:

Die Urne mit Juttas Asche ist vor ein paar Tagen im Allgäu angekommen. Der Bestatter wird sie am Donnerstag, 8. Juli 2010 um 18.00 Uhr in die Leichenhalle auf dem Altstädter Friedhof bringen. Anschließend beten wir um 18.30 Uhr den Rosenkranz in der Altstädter Kirche.

Foto0085x491

 

10. Juli 2010:

Vor der Beerdigung in der Pfarrkirche St. Peter und Paul in Altstädten:

P1110384

Juttas letzte Ruhestätte:

P1110389

„O Herr, gib ihr die ewige Ruhe.“

Juttas Sterbebild: 

 

24. Juli 2010:

Vor knapp 3 Wochen hat uns Larissa eine email geschickt. Sie hat uns gestattet, sie auf Juttas Seite zu stellen:

Hallo liebe Familie Hauber,

ich wollte mich für diese wunderbare Seite bedanken, es rührt mich so sehr zu Tränen. Mein allerherzlichstes Beileid. Ich hatte es gleich am Freitag erfahren und wollte es gar nicht glauben. Ich musste erstmal bei Kuballas anrufen und dort nachfragen, ob es wirklich wahr war und ist. Ich habe auch eine Karte geschrieben, aber ich habe mich nicht getraut vorbei zu kommen. Ich werde sie am Samstag mitbringen.

Ich kenne Jutta als „meine kleine Jutti“, das verrückte Huhn, mit dem ich 12 Jahre meines Lebens verbringen durfte. Schon in der Schule hat sie immer gemeint: „Hargott, i brauch nur dieses scheiß Abitur und dann bin i weg, auf der Bühne“!! 🙂
Ja, so war es. Ich durfte so oft mit ihr zusammen singen. Es ist mir eine Ehre mit ihr gesungen haben zu dürfen.

Auf dieser Seite sieht man erst, was für eine wunderbare, große Frau aus ihr geworden ist. Sie ist so schön und so begabt. Für mich ist Jutti ein Engel, so rein und lieb und schön. Sie war nur kurz bei uns, aber sie hat uns berührt, durch ihre Art, ihr Wesen und ihre Stimme. Mit ihr hat sie in all unsre Herzen getroffen und von dort kommt sie auch nicht mehr los.
Sie, als Familie, haben ihr das Leben ermöglicht, das sie sich gewünscht hat, haben ihr immer einen festen Halt gegeben, sie in allem unterstützt.
Jutta war glücklich und sie hat ihren Traum verwirklicht, dank Ihnen.

Ich habe viele tolle Momente mit Jutta gehabt, damals in unserer Pubertät, als wir uns Quarkmasken aufs Gesicht geschmiert haben, Aufklärungsbücher gelesen haben, viele tolle Fotoshootings zusammen gemacht haben – mit Knaus als Fotograf :-)) – unsere Pyjamapartys, Chorausflüge, unsere gemeinsamen Auftritte im Theater und im Chor, unsere Abiturzeit, wo wir leider bei Ihnen Zuhause nachts oder am frühen Morgen :-)) Spaghetti und Königsberger Klopse gemacht haben und die ganze Küche schmutzig gemacht haben :-), oder damals als Jutti noch mit den Enten Gassi war :-), oder auf unserem Urlaub auf Ibiza, wo wir ein absolutes Traumhaus für uns alleine hatten und Jutti sich so gefreut hat, dass ich sie dazu gezwungen habe sich oben ohne an den Strand zu legen, weil alle Spanier das so gemacht haben :-))) (sorry :)), oder wenn wir zusammen um die Häuser gezogen sind, ach Jutti angeschwipst – ein Riesenspaß – ich liebe sie! 🙂

Alles in Allem bin ich froh sie gekannt zu haben und werde sie niemals vergessen! Sie gehört zu meinem Leben und wird in meinem Herzen bleiben!

Wir sehen uns am Samstag in der Kirche.

Ganz liebe Grüße. Ich umarme Sie ganz fest.

Larissa

 

27. Juli 2010:

Jutta wollte mit uns über Pfingsten unbedingt nochmal auf dem Campingplatz in Italien Urlaub machen, auf dem sie von klein auf jedes Jahr die Pfingstferien mit uns verbracht hat. Das Bild vom Butterfly-Schwimmen hat mir ganz spontan gefallen, weil es so sehr ihre Lebensfreude ausdrückt. Ich sollte von ihr auch unbedingt noch ein paar Erinnerungsbilder am Schildkrötenteich auf dem Campingplatz machen…

TZ1010184

TZ1110332

 

28. Juli 2010:

Allgäuer Zeitung 28. Juli 2010

Allgäuer Anzeigeblatt 28. Juli 2010

 

4. August 2010:

Ich habe ein bisschen auf Juttas Festplatte gestöbert: das folgende Video zeigt einen Tanz, den sie zu Beginn des 2. Ausbildungsjahres einstudiert hat. Die Musik stammt aus „Das wandelnde Schloss“. 

 

 

27. August 2010:

Heute vor 10 Wochen streichelte ich meiner Jutta zum letzten Mal über ihre Haare.

Ich möchte Euch allen, die uns über diese Plattform schrieben, uns zu Hause besuchten, in den Arm nahmen, mit uns wanderten, an uns dachten oder auf diese Seite schauten einfach nur ein herzliches Vergelt’s Gott sagen. Es hat mir unendlich viel Kraft gegeben. Ich hoffe, dass auch wir Euch, die Ihr ja auch unendlich traurig seid, Kraft geben konnten. Wir durften so viele Menschen neu kennenlernen, auch die, die wir bereits zu kennen glaubten. Dafür danke ich Euch allen und bitte Euch zugleich, uns weiterhin zu helfen, unseren Schmerz ertragen zu können.

Es war/ist mir ein Bedürnis, Euch auf diesem Wege schlicht und einfach nochmals Danke für all Euren Zuspruch zu sagen.

Juttas Mama

 

23. Dezember 2010:

Juttas Grab Anfang November…

P1110990_grab_nov

… und kurz vor Weihnachten:

P1110990_grab_dez

Es soll auch weiterhin ein „lebendiges“ Grab bleiben. Wir danken euch allen da draußen nochmals aus tiefstem Herzen, dass ihr uns so wunderbar getragen habt und immer noch tragt in dieser schweren Zeit.

Wir wünschen euch allen eine wundervolle Weihnachtszeit und alles Liebe und Gute für das Neue Jahr 2011.

Erika + Fritz + Eva

16. November 2011:

Juttas Grab seit Anfang November…

P1130975_Grabstein_Nov11_web

Weihnachten 2011:

Wir wünschen euch allen eine wundervolle Weihnachtszeit und alles Liebe und Gute für das Neue Jahr 2012.

Danke, dass ihr uns in den Arm genommen habt oder ganz einfach in Gedanken bei uns wart.
Danke!

Erika + Fritz + Eva

87 Antworten zu “Willkommen auf meiner Website!”

  1. Anne sagt:

    Liebe Familie Hauber,

    obwohl ich Jutta nur kurz kannte, habe ich sie sehr gemocht. Ihr plötzlicher Tod hat mich und viele Kollegen sehr getroffen und zum Nachdenken bewegt, welche Dinge im Leben wirklich wichtig und wieviele Dinge eigentlich bedeutungslos sind…

    Ich wünsche Ihnen alle Kraft der Welt fuer diese schwere Zeit.

    Anne

  2. susi molloy sagt:

    ich glaube das man sich wiedersieht im nächsten leben, dieses gefühl wurde immer mehr bestättigt nach einigen erlebnissen, auf dieser erde das ist nur eine prüfung wir werden unsere lieben wiedersehen daran glaube ich. ich wünsche der familie von jutta alles liebe und kraft lg susi molloy

  3. Helga Menz sagt:

    Am 6. Juli hatte ich bereits einen Kommentar zum plötzlichen Ableben Ihrer Tochter verfasst; und mir insgeheim gedacht, warum Ihre Jutta und nicht meine schwerstbehinderte Nicole.
    Und…….nun….Gottes Wege sind unergründlich, gestern nun ist meine Tochter total unerwartet aus dem Leben geschieden………..
    und wenn ich die ganzen Kommentare lese, dann hoffe ich, dass Nicole von Ihrer Tochter nun die Lieder vorgesungen bekommt, die ihr hier zu Lebzeiten ein Lächeln auf das Gesicht zauberten…….

  4. Karoline Mayrock-Becker sagt:

    Liebe Familie Menz,
    als Mutter, die von diesen Verlusten nicht betroffen ist, nehme ich trotzdem aufrichtigen Anteil am Schicksal Ihrer behinderten Tochter, Ihrer inzwischen verstorbenen Tochter.
    Durch das Sterben (das Los-Lassen) Ihrer Verstorbenen, wurden Ihnen vielleicht auch viele Sorgen, und Belastungen abgenommen. Ich wünsche ihr den himmlischen Frieden, und die Leichtigkeit, die hoffentlich mit dem Übergang in dieses andere Leben verbunden ist.
    Ich wünschte mir die „Leichtigkeit“, die Ihnen nun abverlangt ist. Das Schicksal annehmen (können) !!
    Mit herzlichen Grüßen
    Karoline Mayrock-Becker

  5. Barbara sagt:

    Ihre Tochter hat wunderschön getanzt. Toll…

  6. Markus Schumacher sagt:

    Liebe Familie Hauber,

    auch ich möchte mein tiefstes Beileid ausdrücken. Habe eben erst die schlimme Nachricht erfahren weil ich mich gewundert hatte, so lange nichts von ihr zu hören. Über Facebook habe ich es dann erfahren. Ich bin zutiefst schockiert. Wir hatten auch einige Projekte vor, haben Fotos gemacht, wollten Songs aufnehmen und und und…
    Ich hoffe, ihr Freund ist wohlauf. Alleine der Gedanke, jemanden in diesem Alter zu verlieren… Ich muß erstmal meine Gedanken ordnen. Sie war so stolz auf die Homepage, die ihr Papa immer gepflegt hat. Mir fehlen die Worte. Ich wollte nur meine Gedanken äußern und wünsche Ihnen alle Kraft der Welt in dieser schweren Zeit.

    Liebe Grüße aus Hamburg
    Markus Schumacher

  7. Mor Hazan from israel sagt:

    just few second ago I have herd about this terrible Accident and I’m terrified I cant believe its true!! I met Jutta just for two weeks but I totaly feel in love with her and with her kind and warm family… I followed her from israel on the internet and I was enchanted by her beauty and her angel voice… I was so praoud on her that I let all my family and kin to hear her voice on this site….
    Today I opend the site and I didn’t understand what’s happening. first I thought that maybe she have a new concert, but after I saw the picturs and translating the german letters I realized that it’s true and the tears dosen’t stop to fall…

    Liebe Fritz, Erica und Eva I want to send you all my Consolation, I wish you to be strong and you have all the support and love from me here in israel

    Mit viel Liebe aus israel
    Mor hazan

  8. Heidi sagt:

    Liebe Familie Hauber,
    ich schau seit ich vom Tod ihrer Tochter Jutta gelesen habe,regelmäßig hier vorbei und ich bin beeindruckt von ihrer Stärke.
    Ich habe Jutta leider nicht persönlich gekannt,aber durch die ganzen Kommentare und ihren Beiträgen, muß sie ein ganz besonderer Mensch gewesen sein.
    Ich bin nicht viel Älter als Ihre Jutta und stelle mir immer die gleiche Frage:warum???
    Diese Frage kann leider keiner beantworten,aber ich glaube das ihre Tochter in ihrem kurzen Leben so viel erreicht und den Menschen in ihrem Umfeld so viel gegeben hat wie manch alter Mensch nie erreicht oder geben konnte.
    Es hat wohl alles seinen Sinn im Leben.
    Ich wünsche ihnen weiterhin viel Kraft und Stärke und werde weiterhin diese Seite besuchen.
    Liebe Grüße Heidi

  9. Melanie sagt:

    Liebe Familie Hauber,
    ich kannte Jutta nicht persönlich, jedoch war ich sehr schockiert, als ich von ihrem Tod erfuhr! Auf der Wir18 Homepage laß ich von dem Tod, und als ich dann auf diese Seite traf, war ich erstmal sprachlos! Das es sich bei der verstrobenen Person um meine Lieblinsdarstellerin bei Wir18 handelte wusste ich nicht!

    Diese Seite hier ist wirklich toll und ich werde jetzt öffters vorbei schauen! Jutta konnte froh sein, so eine tolle Familie zu haben! Ich wünsche ihnen für die kommende Zeit viel Kraft!!
    Lg melanie

  10. Carmen und Rafael sagt:

    Sehr geehrte Familie Hauber, Freunde und Arbeitskollegen, wir haben heute, nachdem wir die Internetseite von Wir 18 besucht haben von der traurigen Nachricht über den Tod von Jutta erfahren und sind zutiefst betroffen und traurig.
    Wir kennen Jutta leider nur von den Vorstellungen, doch sie hat uns immer mit Ihrer lieben Art und Ihrer traumhaften Stimme verzaubert. Wir hoffen und wünschen uns, dass sie auf Ihrem neuen Weg Ruhe, Frieden und Zufriedenheit findet. Ihnen allen senden wir viel Kraft in der schweren Zeit der Trauer. In unserem Herzen wird Jutta immer einen besonderen Platz haben und wir werden Sie nie vergessen.
    Da wir in der Medizin arbeiten, wissen wir, dass eine Lebensuhr existiert und selbst wir machtlos sind, wenn diese Zeit abgelaufen ist. Man fragt sich immer wieder warum, doch es gibt keine Antwort. Unser Leben liegt in Gottes Hand und alles hat einen Sinn!
    Ganz liebe Grüße senden Ihnen Carmen und Rafael, (2 treue Fans von Wir 18)

  11. Jan Höper sagt:

    Hallo Ihr Lieben

    Der besondere Kontakt zu unserer lieben Jutta ist immer da.
    Es ist eine Weile vergangen und dennoch ist sie stark im Gespräch.
    Wir haben letztes Wochenende wieder einen Königsball gespielt.
    Es geht beim Aufbauen der Instrumente und PA schon los, dass unsere
    liebe Jutta massiv fehlt. Man hatte soviel Spaß beim Schleppen und
    Verkabeln. Der Vorstand aus Buxtehude hat mich auch gleich gefragt
    wie es uns ginge nach Juttas Tod. Daran sieht man auch die große
    Anteilnahme über die „Fremden“.
    Auf einer Hochzeit zuvor fragte mich die Braut wann denn unsere „richtige“ Sängerin kommen würde. Sie hatte beim Empfang eine andere gesehen die Geige spielte und dachte, dass zum Essen wohl Jutta singen würde.
    Die Antwort die ich ihr geben musste tat so weh!!!
    Was soll das bloß nächstes Jahr werden. Auch da spielen wir Auftritte,
    die uns mit Jutta gebucht hatten. Jutta, hilf uns vom Himmel aus!!!
    Im Bandraum zeigen wir jetzt die Bilder von unseren Auftritten mit unserer
    geliebten JUTTA mittels Beamer in 5 m/2 Größe.
    Leute, ich kann euch sagen, wenn dann noch ihre Stimme erklingt,
    es ist ein Feeling man bekommt Gänsehaut.
    Wir werden weitermachen Jutta. Du behälts Deinen Platz bei uns!!!
    Liebes Grüßle (so hat sie uns immer bei den Mails gegrüßt und mit Juttili)
    Jan

  12. David Vallée sagt:

    familie Hauber.

    mein deutsch ist zu smutzig, so ich spreche in english, tut mir leid.
    i met jutta while a travel in sonthofen with my class of my school „le collège val saint denis“.
    we were 14 years.
    already jutta was so beautiful, and i was so shy to speak with her (my language did’nt help me :))
    and one day, i kiss you daughter for the first time and i think it was my first liebe, my first love.
    we were young but i don’t forget this moment because it was good and pure.
    there is 3 years ago, i asked news of jutta and she was telling „i’m a singer now and i love my life…“
    i tried to follow her life by internet and i told myself, „one day i return see all the german people from sonthofen, and jutta of course..
    yet, 6 month after her death, i’m so sad to knoow that although i’m not someone who was close.i cant imagine your grief, but i want to share one part of yours.
    i have always her letters with me and it’s strange , i’ve readed these one month before.
    ich stelle Ihnen all mein Mitleid vor.
    David from Rouen, France

  13. Heidi Albrecht sagt:

    Liebe Familie Hauber.
    Das letzte halbe Jahr ist wie im Flug vergangen. Oft denke ich an Euch und dass mit Sicherheit viele Tränen geflossen sind. Es ist auch jetzt in dieser Zeit nicht leicht und ich kann das aus eigener Erfahrung sagen. Meine Mama ist seit elf Jahren im Himmel und ich vermisse sie sehr. Vor allem an solchen Tagen wie Weihnachten. Aber ich weiss, dass es ihr da oben gut geht und das tröstet mich sehr. Ich weiss auch ganz sicher dass meine Mama und Jutta und all die anderen lieben Menschen mit den Engeln im Chor singen und auf uns alle aufpassen.
    Ich wünsche Euch eine schöne, besinnliche Zeit mit guten Gesprächen und viel Herz. Und wenn es Euch danach ist dann lasst die Tränen raus. Es hilft sehr.
    Von ganzem Herzen, Eure Heidi

  14. Benedikt Greiner sagt:

    Liebe Familie Hauber,

    Ich durfte Jutta während meines Schauspielstudiums in Hamburg kennenlernen. Sie hatte damals ähnliche Unsicherheiten und Ängste wie ich, was ihre künstlerische Laufbahn anging. Und ich glaube, es tat uns beiden sehr gut, da einen Austausch gehabt zu haben. Aber sie hatte auch die gleiche Leidenschaft für die Bühne in sich. Ihr Tod hat mir bewusst gemacht, dass letztere immer im Vordergrund stehen sollte. Was hilft es, sich sorgenvolle Gedanken um eine ferne Zukunft zu machen, die man vielleicht gar nicht haben wird? All das liegt ja doch nicht in unserer Hand. Nur das Heute tut es. Diese Erkenntnis ist ein wenig schmerzvoll aber auch schön, weil sie es einem leichter macht, bestimmte Dinge einfach „abzugeben“. Das will ich versuchen.

    Ich schicke Ihnen die besten Gedanken für das neue Jahr und eine feste Umarmung,

    Benedikt Greiner

  15. Sven Niemeyer sagt:

    jutta…ich denk an dich…..

  16. Armin sagt:

    Liebe Familie Hauber,

    an einem Tag, der bisher ein Festtag für Sie und Jutta war, ist es nach meiner Erfahrung besonders schwer zu verstehen, weshalb ein junger Mensch nicht mehr unter uns leben darf. Obwohl ich Jutta nicht persönlich kannte (nur von Wir18 und per Mail), denke ich des öfteren an sie. Ich wünsche Ihnen heute und die kommenden Tage/Wochen viel Kraft und alles Gute.

    Viele Grüße
    Armin H.

  17. Jan Höper sagt:

    Alles liebe zu deinem Geburtstag Jutta, wünschen dir deine Jungs von CROSSOVER.
    Du hätest dieses Jahr mit uns in deinen Geburtstag hineingespielt und zwar
    in Soltau im Heidepark. Das war was besonderes, hätte dir bestimmt gefallen.
    Auf dem Heimweg haben wir von dir gesprochen. Schad, dass wir nicht mehr zusammen sein können. Machs gut Jutta…
    Deine Band
    Jan, Holder und Lars

  18. Patricia Meinelt sagt:

    Liebe Erika, lieber Fritz
    kaum zu glauben – aber 1 Jahr ist vergangen. Ich denke sehr oft an Euch und an Eva und hoffe, Ihr könnt dem Leben auch wieder ein paar „schöne“ Momente abgewinnen. Wir wollen uns nicht aufdrängen aber wenn Ihr Lust habt – kommt einfach mal vorbei……….
    Eure Ettensberger

  19. Elisabeth W. sagt:

    Liebe Familie Hauber,
    es ist wunderbar zu sehen, dass Sie auch weiterhin die Seite von Jutta gestalten und erhalten.
    Ihr Grab ist wunderschön geworden – es strahlt alles aus, was Jutta war und ist.
    Ich wünsche Ihnen und Ihrer ganzen Familie eine gesegnete Vorweihnachtszeit.
    Ich weiß, die kommende Zeit ist immer schwer.
    Aber Sie sind eine starke Familie und werden sich gegenseitig die erforderliche Kraft und Liebe geben !
    Fühlen Sie sich umarmt !!
    Alles liebe,
    Liz

  20. Heidi Albrecht sagt:

    Liebe Familie Hauber
    Das Leben geht immer weiter. Menschen werden geboren und sie müssen wieder gehen. Auch wenn wir nicht immer einverstanden sind damit. Doch solange wir diese Menschen in unseren Herzen bewahren, werden Sie immer bei uns sein.
    Bei diesem Grabstein, hat Jutta sicher Einfluss darauf genommen, denn er ist ein sehr schöner und irgendwie auch ein bischen magischer Stein. Ich wünsche Euch friedliche Weihnachtstage und schicke Euch eine herzliche Umarmung.

    Heidi Albrecht

  21. Andrea Wiedmayer sagt:

    … auch wenn wir uns nicht super gut kannten denke ich noch sehr oft an Jutta. Ich verstehe bis heute nicht warum sie gehen musste. Es macht mich so wütend, warum ein so strahlender froher junger Mensch aus dem Leben gerissen wurde…

    Ich hatte mir immer gewünscht, dass Jutta mal an meiner Hochzeit in der Kirche singt. Nun heirate ich im Oktober. Vielleicht singt sie da oben ja ein wenig mit ?!

    Juttas Grabstein sieht wunderschön aus. Er strahlt so eine Ruhe und Harmonie aus !! Er passt so gut zu ihr.

    Ganz liebe Grüße,
    Andie

  22. Jan Höper sagt:

    Alles liebe zu deinem Geburtstag Jutta, wünscht dir dein
    Bandleader Jan Höper.
    Am 12.05. haben wir eine Hochzeit gespielt. Es war die
    Tochter von der Silberhochzeit vor 2 Jahren wo wir zusammen mit dir auf der Bühne gestanden haben.
    Damals hast du die Idee mit der bayrischen Tracht für die
    Empfangsmusik gehabt.
    In unseren Gedanken war damals schon alles klar.
    Es wär so toll gewesen, wenn wir das noch hätten zusammen
    machen können, und nicht nur das.
    Unfassbar haben wir mit der Mutter über
    diesen sehr schönen Abend geredet und wieso du so früh gehen musstest.
    Es bleibt eine sehr schöne Erinnerung!!!

  23. Tine sagt:

    Ich denke an Jutta und Ihre Familie und sende Licht und Liebe.
    Irgendwann werden wir das alles verstehen.

    Alles Liebe
    Tine

  24. Heidi Albrecht sagt:

    Zwei Jahre gingen ins Land , Du bleibst unvergessen.
    Zwei Jahre gingen ins Land. Es ist viel geschehen.
    Zwei Jahre gingen ins Land . Das Leben nimmt seinen Lauf.
    Was heute geschieht , ist morgen Vergangenheit.
    Was morgen geschehen wird, ist noch ferne Zukunft. Keiner weis es genau.
    Doch was wir wissen ist, dass Menschen wie Du , immer in den Herzen der Menschen bleiben , die Dich kannten , mögen und lieben.
    Bis auf ein Wiedersehn im Himmel.

    Herzliche Grüße

    Heidi

  25. Nicole Koch sagt:

    Liebe Familie Hauber,
    gerade habe ich mal wieder, wie so oft, an Jutta gedacht und mir gedacht, ich hör einfach mal wieder ihre Lieder an. Was für eine wunderschöne Erinnerung damit verewigt ist!

    Aber es macht mich auch immer wieder traurig wenn ich die Lieder höre und ich habe Tränen in den Augen. Ich wünsche Ihnen weiterhin alles Gute und viel Kraft,

    Nicole Koch

  26. Victoria hotjanov sagt:

    Ich habe es heute erfahren. Ich bin völlig traurig, da 2010 nach Wien gezogen bin und mittlerweile selber Mutter von zwei Kindern bin habe ich nur wenig mitbekommen was in Hamburg passiert ist! Ich kenne Jutta sie war einen Jahrgang unter. Sie war ein sehr talentiertes junges Mädchen! Meine Familie spricht hiermit herzliches beileid aus, wir wüschen ihnen sehr viel Kraft! Ich und mein Mann werden beim nächsten Besuch in der Synagoge ein Gebet für Jutta sprechen!! Aller liebste grüße aus Wien!!!

    Victoria Rukin – hotjanov

  27. Günter und Sonja sagt:

    Liebe Familie Hauber,

    gerade auch heute sind unsere Gedanken wie so oft bei Ihnen … – Jutta ist und bleibt unvergessen!

    Herzliche Grüße

    Günter und Sonja

  28. Jan Höper sagt:

    Herzlichen Glückwunsch liebe Jutta, wünscht Dir von ganzem Herzen
    Dein Bandleader Jan.
    Ach, könnt ich Dich doch in die Arme nehmen!

  29. Dijan Boss sagt:

    Liebe Familie Hauber,

    Ich wünsch ihnen vom ganzen herzen mein beileid. Jutta war eine super Frau.Sie konnte sehr gut schauspielern und singen.
    Viel Glück in der zukunft

  30. Dijan boss sagt:

    Liebe Familie Hauber,

    Wir haben grade in der schule über ihre tochter geredet. Ich wünsch ihnen vom Herzen viel Beileid.

    Immer kopf schön oben behalten

  31. Kim sagt:

    Hallo,

    ich habe Jutta und Eva vor einigen Jahren im Italienurlaub kennengelernt.
    Ich bin gerade beim Aufräumen über ein Programmheft von einer Schulaufführung gestolpert bei der Eva mitgewirkt hat.
    Ich wollte dann versuchen über Facebook oder ähnliches Kontakt aufzunehmen. Dabei habe ich diese Webseite gefunden und musste leider feststellen, dass Jutta verstorben ist.

    Ich habe sie nicht sehr gut gekannt aber ich habe sie sehr postiv in Erinnerung und es macht mich sehr traurig. Ich möchte mein herzlichstes Beileid und Mitgefühl ausdrücken.

    Gruss,
    Kim

  32. Heidi Albrecht sagt:

    Hallo.
    Ich bin schon länger nicht mehr auf dieser Seite gewesen. Kaum zu glauben , dass schon 4 Jahre vergangen sind. Ich denke ab und zu an Jutta und auch Wir 18. Ich glaube , sie ist an den Aufführungen und den Proben mit von der Partie. Auch wenn man sie nicht sehen kann.
    Ich wünsche Euch alles Gute.
    Heidi Albrecht

  33. Jan Höper sagt:

    Wir haben uns dazu entschlossen zur Tischmusik das Stück

    Möge die Straße uns zusammenführen

    zu spielen.

    Die Gäste nehmen dieses Lied auf besondere Weise war aber
    kennen den Hintergrund nicht.

    So bist du liebe Jutta, immer ein Teil der CROSSOVER Tanzband
    Ach könnt ich Dich doch wieder in die Arme nehmen.

    Dein Bandleader und Freund
    Jan Höper

  34. Jacqueline Kögel sagt:

    Liebe Jutta,

    es ist schon sehr lange her seitdem ich das letzte Mal auf deiner Seite war. ich habe heute meine Festplatte herausgekramt und ein Bild von dir gefunden, welches du mir per ICQ geschickt hattest kurz bevor du ein Engel geworden bist. Ein Bild mit deinem damaligen Freund in Hamburg. Ich erinnere mich noch sehr genau daran was du mir geschrieben hast. Du hattest mir die Story eures kennenlernens geschrieben. Ich muss immer noch darüber schmunzeln. Es ist so viel passiert und ich wünschte ich könnte dir alles erzählen. Fotos von meinen beiden Bands zeigen… dir meine Söhne zeigen. Ich möchte nur das du weißt… dass ich an dich denke. Du bleibst unvergessen.

    Deine Freundin und ehemalige WIR18-Kollegin,
    Jackie

  35. Heidi Albrecht sagt:

    Heute auf den Tag genau, habe ich vor nunmehr 7 Jahren erfahren, dass Jutta von dieser Erde hat gehen müssen. Bei den Wir 18 Vorstellungen denke ich oft an sie.
    Die Zeit heilt alle Wunden sagt man. Doch die Erinnerung verblasst nie.
    In den Herzen Deiner Familie und Deiner Freunde lebst Du weiter.

    Liebe Grüße von Heidi

  36. Carola Engler sagt:

    Auch nach den Jahren bist du hier unvergessen und bleibst in liebevoller Erinnerung, meine liebe Jutta.

  37. Jan Höper sagt:

    „Release me“ hat Jutta in unsere Band Crossover gebracht.
    Zum Osterball in Wisch Hotel Kirschenland am 01.04.2018 haben wir den Titel wieder mal aufleben lassen. Hier auf der Bühne liebe Jutta, war Dein letzter
    Auftritt am 05.06.2010. Als wir das Lied spielten, warst Du mir in Gedanken ganz nah. Und wieder hätt ich Dich dann gern in die Arme genommen.
    Man, man, man, WARUM Du liebe Jutta.
    In Liebe
    Dein Bandkollege Jan

Einen Kommentar schreiben